Deutscher Meister 2001, 2012, 2013. Deutscher Vizemeister 2000, 2010, 2011.

Niederrheinmeister 1998 / 1999 / 2001 / 2002 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012.

Facebook

Das Fazit zur Damen-Bundesliga 2012

Deutscher Meister ist der TC Watt Extra Bocholt! Endlich haben sie es wieder geschafft. Nach der Meisterschaft 2001 endlich wieder der Titel. Letztes Jahr knapp gescheitert, aber 2012 ist es gelungen.
 Nach der Mannschaftsaufstellungen am Morgen dachten alle, "das könnte ein klares Ding für Bocholt werden." Auch Ratingens Teamchef Daniel Meier sprach das so aus. Doch dann ein überraschendes 3:3 nach den Einzeln. Mona Barthel verlor nach einer 5:2-Führung im ersten Satz noch recht deutlich gegen Greta Arn, und auch zwei andere Punkte gingen in den Einzeln an die Gäste aus Ratingen.

Vor den Doppeln lagen die Vorteile wieder leicht auf Bocholter Seite. Mit Anna Lena Grönefeld im dritten Doppel sollte das ganz gut aussehen. Dann kam es zunächst aber zu einer 4:3-Führung für Ratingen. Das erste und das dritte Doppel konnte knapp, aber verdient für Bocholt gewertet werden. Somit ein 5:4-Sieg für den TC WattExtra Bocholt.

"Wir haben es verdient, und es war heute wieder eine tolle Werbung für das Damentennis und die Bundesliga" sprach ein überglücklicher Hartmut Bielefeld, der eine lange Nacht des Feierns erwartet.

 

Beim Abstiegsduell konnten die Damen von Waldau Stuttgart triumphieren. Teamchef Bürkle bot fast alles, was er auf der Meldeliste hatte, Karlsruher mussten sich mit einer Ersatzmannschaft begnügen. Konsequenz war ein deutliches 6:0 nach den Einzeln für Stuttgart. Auch in den Doppel konnten die zweifachen deutschen Meister nichts mehr rausholen. Damit ist der Badener Verein im nächsten Jahr nur in der 2. Bundesliga Süd vertreten, und Waldau Stuttgart hat die Liga doch noch gehalten.

Beim Lokalderby Moers gegen Essen konnten die Essener in den Einzeln ziemlich überzeugen. Mit 4:2 konnten sie in Führung gehen. Die Gastgeber aus Moers konnten nur im ersten und im dritten Einzel einen Punkt holen. Auch in den Doppeln überzeugten die Nachbarn aus Essen und holten einen 6:3-Sieg zum Abschluss. So belegt der Erstliganeuling einen tollen 3. Tabellenplatz zum Abschluss.

Sabine Gerke-Hochdörffer, Presse- und Ergebnisdienst Damen-Tennisbundesliga, ADVENTA events&incentives

www.damen-tennisbundesliga.de

 

Die Ergebnisse

1. Spieltag Sonntag, 13. Mai 2012, Spielbeginn 11.00 Uhr
TC WattExtra Bocholt - TEC Waldau Stuttgart 9:0
TC Karlsruhe Rüppurr - ETUF Essen 6:3
M2Beauté Ratingen - TC ZWS Moers 7:2

2. Spieltag Freitag, 18. Mai 2012, Spielbeginn 13.00 Uhr
TEC Waldau Stuttgart - ETUF Essen 3:6
TC Karlsruhe Rüppurr - M2Beauté Ratingen 1:8
TC ZWS Moers 08 - TC WattExtra Bocholt 0:9

3. Spieltag Sonntag, 20. Mai 2012, Spielbeginn 11.00 Uhr
TC Karlsruhe Rüppurr - TC WattExtra Bocholt 3:6
ETUF Essen - M2Beauté Ratingen 3:6
TEC Waldau Stuttgart - TC ZWS Moers 4:5

4. Spieltag Sonntag, 03. Juni 2012, Spielbeginn 11.00 Uhr
TC ZWS Moers 08 - TC Karlsruhe Rüppurr 5:4
M2Beauté Ratingen - TEC Waldau Stuttgart 5:4
ETUF Essen - TC WattExtra Bocholt 4:5

5. Spieltag Sonntag, 10. Juni 2012, Spielbeginn 11.00 Uhr
TC WattExtra Bocholt - M2Beauté Ratingen 5:4
TEC Waldau Stuttgart - TC Karlsruhe Rüppurr 9:0
TC ZWS Moers 08 - ETUF Essen 3:6

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

© andresen-presseservice / Horst Andresen

Mehr in dieser Kategorie: « Lucie Safarova ist die neue Nummer eins Sonderangebot im Spielerinnenhotel RESIDENZ**** »
Nach oben