Deutscher Meister 2001, 2012, 2013. Deutscher Vizemeister 2000, 2010, 2011.

Niederrheinmeister 1998 / 1999 / 2001 / 2002 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012.

Facebook

Cornet und Zahlavova-Strycova in Indian Wells unter den Besten

Achtelfinale im Einzel, Viertelfinale im Doppel: Das war die Ausbeute zweier noch im Turnier verbliebener Spielerinnen des TC Fidonia Bocholt beim großen WTA-Premiumturnier in Indian Wells/Kalifornien. Es ist mit knapp sechs Millionen Dollar Preisgeld dotiert.

 

 

Alizé Cornet kam neben Lucie Safarova und Klara Zakopalova am weitesten: Die Französin im Bocholter Dress und an 22 gesetzt, erreichte die Runde der besten 16 Spielerinnen. Doch die Polin Agnieszka Radwanska, an zwei gesetzt und spätere Finalistin, war einen Tick besser und gewann in zwei Sätzen 7:5, 6:3.

• Bis zum Viertelfinale kam Barbora Zahlavova-Strycova. Dann unterlag sie an der Seite ihrer Doppelpartnerin Kimiko Date-Krumm (Japan) gegen das starke russisch-australische Duo Svetlana Kuznetsova/Samantha Stosur, das mit einer wild card gestartet war. Es setzte sich mit 1:6, 6:3, 10:6 im Match-Tiebreak durch.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

© andresen-presseservice / Horst Andresen

Mehr in dieser Kategorie: « Indian Wells: Alizé Cornet beim Sechs-Millionen-Dollar-Turnier im Achtelfinale Lucie Safarova in Miami in der dritten Runde »
Nach oben