Deutscher Meister 2001, 2012, 2013. Deutscher Vizemeister 2000, 2010, 2011.

Niederrheinmeister 1998 / 1999 / 2001 / 2002 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012.

Facebook

Kattowitz: Cornet schlägt Topfavoritin Radwanska – Finale!

Überraschend ins Finale von Kattowitz eingezogen: Alizé Cornet, TC Fidonia Bocholt, schlug die Weltranglistendritte Agnieszka Radwanska. Foto: and

Alizé Cornet vom TC Fidonia Bocholt ist beim WTA-Turnier in Kattowitz/Polen ins Finale eingezogen: Die 24-jährige Französin schlug etwas überraschend die polnische Topfavoritin Agnieszka Radwanska bei deren Heimturnier.

 

 

Cornet, in Kattowitz an vier gesetzt, verpasste Satz eins völlig und unterlag 0:6. Doch dann stellte sie ihr Spiel erfolgreich um, gewann den zweiten Durchgang deutlich mit 6:2. Und im dritten Saqtz wurde es spannend: Die Bocholterin lag zunächst 0:3 zurück, und alles deutete auf den Sieg der Polin hin, die in Gronau im Kreis Borken geboren wurde. Doch weit gefehlt: Alizé Cornet, WTA-22., drehte das Ergebnis und gewann 6:4. Das war der Finaleinzug und ein großer Sieg gegen die Weltranglistendritte.

Vor einigen Wochen hatte die Französin aus Nizza, Nummer eins dieser Bundesligasaison beim Deutschen Meister TC Fidnia Bocholt, in Dubai die Weltranglistenerste Serena Williams geschlagen. "Alizé ist weiter auf dem Weg nach oben. Bald dürfte sie unter den Top 20 stehen", freute sich Bundesligacoach Hartmut Bielefeld in Bocholt mit seiner Spielerin. Als junger "Hüpfer" hatte sie vor Jahren bereits Weltranglistenplatz elf belegt (16. Februar 2009).

Im Finale erwartet die Bocholterin am Sonntag die Italienerin Camila Giorgi (22), derzeit 69. der Weltrangliste mit Drang nach oben. Sie hatte im Halbfinale die an drei gesetzte spanische Weltranglisten-16. Suarez Navarro 7:6, 6:4 besiegt.

• Im Doppelfinale steht eine weitere Bocholterin: Klara Koukalova, die im Einzel-Halbfinale gegen Alizé Cornet unterlegen war. Klara spielt mit der Rumänin Monica Niculescu. Die beiden treffen im Endspiel auf die Ukrainerinnen Savchuk/Beygelzimer. In der Vorschlussrunde hatte es bei diesem 250 000-Dollar-Turnier einen 6:2-, 6:3-Sieg gegen Kania/Solovieva (Polen/Russland) gegeben.

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

© andresen-presseservice / Horst Andresen

Nach oben