Anna-Lena Grönefeld mit großem Hallo in Berlin empfangen

6. Juni 2014

Blumen auf dem Platz in Paris, Gratulationen von Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner und dem gesamten Umfeld und schon am späten Nachmittag in den Flieger nach Berlin. Und da gab es am späten Abend ein Glas Sekt für Anna-Lena Grönefeld (29), die mit großem Hallo vom TC Fidonia Bocholt und Coach Hartmut Bielefeld vor dem Match am heutigen Freitag beim TC 1899 Blau-Weiß Berlin empfangen wurde.

Ein Gläschen Sekt am Abend im Berliner Hotel vor dem Match beim TC Blau-Weiß (von links): Inge Bielefeld, Amanda Hopmans, Nicole Thyssen, Co-Trainer Christoph Hahn, Anna-Lena Grönefeld, Bundesligacoach Hartmut Bielefeld, Alexandra Cadantu und Trainer.

“Wir bereiten uns intensiv auf die Berlin-Begegnung mit unserer neuen French-Open-Siegerin Anna-Lena Grönefeld im Mixed vor”, berichtete Hartmut Bielefeld am späten Abend und mailte das Bild aus dem Hotel mit der aktuellen Mixed-Siegerin aus dem Fidonia-Team.

Die Bocholterin hatte in Paris Historisches aus deutscher Sicht geschafft: Mit dem Niederländer Jena-Julien Rojer, mit dem sie erst eine Woche zuvor den Auftritt in Paris vereinbart hatte, wurde sie nach 84 (!) Jahren wieder erste deutsche Mixed-Siegerin unter dem Eiffelturm.

Die Partie beim TC Blau-Weiß beginnt um 13 Uhr. Bocholt muss siegen, damit für den dritten Titel in Folge am Sonntag (ab 11 Uhr) gegen M2Beauté Ratingen das Netz nicht zu hoch hängt – Berlin muss siegen, um vor dem Finalspieltag Sonntag beim stark abstiegsgefährdeten TEC Waldau Stuttgart vorzeitig die Klasse zu sichern.

Eine äußerst spannende Konstellation: alle vier Teams spielen Freitag und Sonntag gegeneinander, die Stuttgarterinnen heute in Ratingen. (and)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: