Deutscher Meister 2001

Niederrheinmeister 1998 / 1999 / 2001 / 2002 / 2005 / 2006 / 2007  / 2008 

 
FAN
 

  Startseite > Presse & News

 

Bocholt zurück in der Tennisbundesliga: „Engagement der Spielerinnen wichtiger als Weltranglistenpositionen“

„Der Einsatz jeder Spielerin zählt, deren tatsächliche Engagement auf dem Aschenplatz. Jedes Spiel muss tatsächlich erst einmal gespielt und am besten gewonnen werden. Da sind Weltranglistenpositionen nicht ganz so wichtig. Und unsere Spielerinnen hat es immer ausgezeichnet, sich stark für die Mannschaft einzusetzen.“ Laut Coach Hartmut Bielefeld (Bild mit Uwe Grundke, rechts) geht das Damenteam des TC WattExtra Bocholt gut gerüstet in die Tennis-Bundesligasaison. Auftakt ist nächste Woche Freitag (9. Mai) mit einem Heimspiel auf der Anlage des TC Blau-Weiß Bocholt im Bocholter Stadtwald gegen den TC Zamek Benrath (13 Uhr).

In der ersten Bundesligapressekonferenz am Mittwoch (30. April) im Stadtwaldsportpark nach dem Wiederaufstieg 2007 unterstrich der Bocholter Coach, dass es vor allem die ersten drei Spieltage gegen den viermaligen deutschen Meister Benrath, beim Titelträger von 2004 TC Moers und beim TC Rüppurr Karlsruhe in sich hätten. „Das ist ein schweres Auftaktprogramm für uns als Neuling. Wenn wir das einigermaßen gut überstehen und uns frühzeitig den Klassenerhalt sichern, können wir vielleicht anschließend oben mitspielen.“ Bielefelds Saisonziel laute: „Abstieg vermeiden und dann nach oben orientieren.“

Die Bundesliga mit sieben Mannschaften – außerdem noch TEC Waldau Stuttgart, THC VfL Bochum und Mitaufsteiger TC Augsburg – sei in diesem Jahr vermutlich so ausgeglichen wie nie zuvor. Auf jeden Fall stehe jetzt schon fest, dass Spielerinnen auf sehr hohem Niveau antreten würden, „vier aus den Top 20 in der Welt und über 30, die in der Weltrangliste zu den besten 100 Spielerinnen gehören“, so der Coach, der mit dem TC Blau-Weiß Bocholt 2001 als Krönung der über 100-jährigen Vereinsgeschichte im dritten Bundesligajahr nach dem Aufstieg 1999 deutscher Meister war.

Ob die beiden Bocholter Topspielerinnen Caroline Wozniacki (17 Jahre/WTA-Rangliste 37.), die bei den Australian Open ins Achtelfinale gelangte, und die Niederländerin Michaella Krajicek (19/WTA 45) nächste Woche Freitag im Heimspiel gegen Benrath in Bocholt mit dabei sein werden, wird vom WTA-Turnier in Berlin abhängen. „Auf jeden Fall werden wir eine starke Mannschaft stellen können“, so Bielefeld am Mittwoch.

Nominiert ist ein erfahrenes Team; hinter Wozniacki und Krajicek werden fürs Benrather Spiel aufgeboten: Renata Voracova, Maria Jose Martinez Sanchez, die jüngst mit Spanien das Fed-Cup-Finale gegen Russland erreichte, Anastasia Yakimova, Arantxa Parra Santonja (mit im spanischen Fed-Cup-Team) sowie Amanda Hopmans, der schon in der ersten Bundesligazugehörigkeit für Bocholt spielte, und ihre niederländische Landsfrau Anouk Sterk. (and)

 
 
 

Unsere Partner

     

  


 

French Open: Caroline Wozniacki scheitert in Runde drei an der Weltranglistenzweiten Ana Ivanovic ++ Renata Voracova und Maria Jose Martinez Sanchez...
31.05.2008  
Mehr... 

French Open: Caroline Wozniacki in Runde drei gegen die Weltranglistenzweite Ana Ivanovic ++ Veracova und Martinez Sanchez noch im Doppel in Paris ++...
30.05.2008  
Am Sonntag dreimal siegreich: Drei WattExtra-Spielerinnen bei French Open in Runde zwei
25.05.2008  
Grand Slam Roland Garros: Fünf WattExtra-Spielerinnen im Hauptfeld der French Open
24.05.2008  
Bundesliga hat ihre erste Sensation: TC WattExtra Bocholt gewinnt 6:3 beim deutschen Meister TC Rüppurr Karlsruhe ++ 4:2 nach den Einzeln ++ Sonntag,...
16.05.2008  
TC WattExtra spielt mit Caroline Wozniacki und Klara Zakopalova in Karlsruhe ++ Sybille Bammer fehlt
16.05.2008  
Caroline Wozniacki bietet in Rom im Achtelfinale Superspiel gegen Weltranglistenerste Maria Scharapowa
15.05.2008  
Caroline Wozniacki in Rom im Achtelfinale ++ Misa Krajicek im Doppel in Runde zwei ++ Klara Zakopalova ausgeschieden
14.05.2008  
Seite/n :
| 1 2... 7 >|
 

Termine

 
 
 
(c) 2008 inetplusmedia GbR

Admin