Deutscher Meister 2001, 2012, 2013. Deutscher Vizemeister 2000, 2010, 2011.

Niederrheinmeister 1998 / 1999 / 2001 / 2002 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012.

Facebook

5. Spieltag

5. Spieltag, 4. Juni: BW Berlin überrascht mit 5:4 gegen TC ZWS Moers ++ "Endspiel" um DM-Titel in Bocholt rückt näher

Am 5. Spieltag zeigte sich das Team von Hartmut Bielefeld aus Bocholt zunächst souverän. Nach einer 4:0-Führung verloren die Girls vom Tennisverband Niederrhein allerdings unglücklich zwei Matches im Match-Tiebreak. Anna Lena Grönefeld gab dabei sogar eine 6:2- und 5:3-Führung gegen Steffi Gehrlein aus der Hand, die im abschließenden Match-Tiebreak eine 9:5-Führung zum 10:8-Sieg rettete.

So konnte der ehemalige deutsche Meister TC Karlsruhe Rüppurr die Entscheidung in die Doppel vertagen. Dort war aber in den ersten zwei Doppeln nichts zu holen, und Bocholt ging schnell mit 6:2 in Führung. Auch das dritte Doppel gewannen die Niederrheinerinnen, und so siegten sie mit 7:2.

Ein spannendes Match gab es beim TC 1899 BW Berlin zu sehen. Die Berlinerinnen boten den zuletzt gut aufspielenden Moerserinnen die Stirn, und nach den Einzeln stand es 3:3.

Das erste Doppel konnte der TC ZWS Moers schnell für sich entscheiden, doch der Ausgleich folgte durch das dritte Doppel auf dem Fuße. Das zweite Doppel gewann der TC 1899 BW Berlin und siegte so 5:4 und hat so einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

Beim TC RW Wahlstedt bahnte sich in den Einzeln eine kleine Überraschung an. Zwar führte der Vacono TC Radolfzell zunächst 3:0, doch hatten die Wahlstedter sogar zwei Matchbälle zum 3:3-Ausgleich auf dem Schläger, die die Spielerin Cadantu nicht verwerten konnte – 4:2-Führung für die Radolfzeller.

In den Doppeln war für die Schleswig-Holsteinerinnen nichts zu holen. Alle drei Doppel gewann Vacono TC Radolfzell, so dass der Endstand hier 7:2 für Radolfzell heißt.

Nun geht die Bundesliga in eine vierwöchige Pause. Nächster Spieltag ist Freitag, der 8. Juli 2011, 13:00 Uhr. Und der Meisterschaftsendspurt rückt näher: Bocholt spieltam 8. Juli in Berlin, Radolfzell im Südderby gegen Waldau Stuttgart. 46 Stunden später beginnt in Bocholt das heiß herbeigesehnte Saisonfinale zwischen dem Vizemeister TC WattExtra, Titelträger 2001, und dem amtierenden deutschen Meister und Spitzenreiter TC Radolfzell.

Die letzten beiden Spieltage im Überblick:

Freitag, 8. Juli, 13 Uhr:
TC Rüppurr Karlsruhe 1929 - TC ZWS Moers 08
TC 1899 Blau-Weiss Berlin - TC WattExtra Bocholt
Vacono TC Radolfzell - TEC Waldau Stuttgart
spielfrei: TC Rot-Weiss Wahlstedt

Sonntag, 10. Juli, 11 Uhr:
TC Rüppurr Karlsruhe 1929 - TEC Waldau Stuttgart
TC WattExtra Bocholt - Vacono TC Radolfzell
TC Rot-Weiss Wahlstedt - TC 1899 Blau-Weiss Berlin
spielfrei: TC ZWS Moers 08

Sabine Gerke-Hochdörffer

Letzte Änderung amSonntag, 29 April 2012 16:29
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

© andresen-presseservice / Horst Andresen

Mehr in dieser Kategorie: « 4. Spieltag 6. Spieltag »
Nach oben