Deutscher Meister 2001, 2012, 2013. Deutscher Vizemeister 2000, 2010, 2011.

Niederrheinmeister 1998 / 1999 / 2001 / 2002 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012.

Facebook

Klara Zakopalova in Rio im Halbfinale – Irina Begu ausgeschieden

In Rio im Doppel-Halbfinale: Barbora Zahlavova-Strycova und Klara Zakopalova (rechts), TC Fidonia Bocholt. Foto: and

Klara Zakopalova vom TC Fidonia Bocholt steht bei den Rio Open in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro im Einzel und Doppel jeweils im Halbfinale. Das WTA-Turnier in der Fußball-WM-Metropole ist mit 250 000 Dollar prämiiert.

 

 

Die Pragerin ist an eins gesetzt und wurde am Freitagabend auch ihrer Favoritenrolle gerecht. Die 31-jährige Ranglisten-35. gewann gegen die Polin Katarzyna Piter (WTA-110.) erwartungsgemäß 6:4, 6:0. 

Irina Begu vom TC Fidonia unterlag am Nachmittag im Viertelfinale nach zuvor gutem Turnier als Qualifikantin und derzeitige Weltranglisten-145. knapp in zwei Sätzen. Sie verlor mit 4:6, 4:6 gegen die Einheimische Teliana Pereira (WTA-98.). 

Damit tritt Pereira im Halbfinale gegen Klara Zakopalova an – eine durchaus lösbare Aufgabe für die Bocholterin. 

Kiki Bertens (WTA-125.), vierte Bocholterin im fernen Rio, unterlag etwas überraschend in Runde zwei gegen die an drei gesetzte WTA-65. Paula Ormaechea aus Argentinien. Nach 2:21 Stunden gab es ein 5:7, 5:7.

• Im Doppel-Semifinale stehen drei Bocholterinnen auf dem Platz: Klara Zakopalova und Partnerin Barbora Zahlavova-Strycova erwarten Irina Begu/Maria Irigoyen.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

© andresen-presseservice / Horst Andresen

Nach oben